Blumen pflücken

Diesen Sommer gibt es erstmals Termine, um mein Blumenfeld zu besuchen und selbst einen Blumenstrauß zu pflücken. Ich erzähle euch mehr über mein Blumenprojekt und die Slow Flower Bewegung. Ihr könnt in die Natur eintauchen, zwischen den Blumen sein und zum Schluss binden wir einen Strauß.
Termine:

Juli:
Samstag 23.7 / 10.30 Uhr
Freitag 29.7 / 16.00 Uhr

August:
Samstag 13.8 / 10.30 Uhr
Freitag 26.8 / 16.00 Uhr

Ich weiß, dass Blumen Trost schenken, darum stelle ich auch mein Blumenfeld zur Verfügung, um in Zeiten von persönlichen Trauer zu verweilen und in Stille ein eigenes Werkstück herzustellen, gerne sprechen wir uns vorher dazu .

Auf Anfrage

September:
Freitag 2.9 / 16.00 Uhr
Freitag 16.9 /16.00 Uhr
Samstag 24.9 / 10.30 Uhr

Dauer 1,5-2 Stunden / Kosten 30 Euro (2 Personen für 50 Euro)

Gutscheine dafür könnt ihr jetzt Bestellen.


Mit den Blumen möchte ich euch neue Geschichten erzählen vom Umgang mit der Natur.


Blumentrost

Ich weiß, dass Blumen Trost schenken, darum stelle ich auch mein Blumenfeld zur Verfügung, um in Zeiten von persönlichen Trauer zu verweilen und in Stille ein eigenes Werkstück herzustellen, gerne sprechen wir uns vorher dazu .

Auf Anfrage


Klimakrise & Blumen

In Zeiten von Klimawandel, Artensterben und sozialer Spaltung ist es schwierig zu sehen, auf welche Weise wir zukunftsfähig handeln können. Das Blumenfeld darf auch ein Ort sein, wo ihr Platz habt für die aufkommenden Gefühle von Machtlosigkeit und Verzweiflung, wenn man an die Herausforderung dieser Zeiten denkt. Gleichzeitig möchte ich euch die Möglichkeit geben, euch mit der Natur zu verbinden und die Freude der Blumen zu erleben. 

In den Workshops möchte ich einen Rahmen schaffen, um sich miteinander auszutauschen. Ich vermittele Werkzeuge, um langfristig aktiv zu bleiben oder zu werden. Mit inspirierenden Vorbildern, die u.a aus der regenerativen Landwirtschaft kommen, möchte ich euch Mut machen. Ich möchte euch darin bestärken, zu intervenieren und Teil zu sein von einer Bewegung, die eine Klima-positive Welt aufbaut. Ich bin dabei inspiriert von der Arbeit von Joanna Macy (Tiefenökologie).

Ich nutze außerdem all mein Wissen, das ich als erfahrene Trainerin und Klimaaktivistin im letzten Jahrzehnt gesammelt habe (siehe zu mir).

Termine folgen.